Kreativ sein kann jeder

O. G. Wack, G. Dietrich, H. Grothoff-Trendel

Kreativ sein kann jeder

Kreativitätstechniken für Leiter von Projektgruppen, Arbeitsteams, Workshops und Seminaren

ISBN

978-3-86451-021-2

Format:

16,5 x 24 cm

Auflage:

3.

Publikationsjahr:

2014

Seitenzahl:

148

28,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel verfügbar

  • 73015

Wissenswertes

Haben Sie es schon erlebt? Wenn Teambesprechungen durch Schubladen¬denken blockiert werden, tückische Kommunikationsgeflechte und unbedachte Abwertungsroutinen sich breit machen, dann haben es gute Lösungen schwer, Gestalt anzunehmen. Und wertvolle Geistesblitze schaffen es womöglich nie, ans Licht der Welt zu kommen.

Dieses Buch bietet Ihnen eine systematisierte Sammlung von Kreativitätstechniken und gibt Anleitungen zu deren Anwendung bei unterschiedlichen Problemstellungen.

Nach einer fachlich fundierten Einführung in die Thematik finden Sie alle Kreativitätstechniken – nach ihren Prinzipen geordnet und ausführlich beschrieben. Anschließend wissen Sie, wann Sie welche Methode am besten einsetzen und welchen Zeitrahmen sie benötigt. Ausführliche Hinweise für die Moderation von Kreativsitzungen unterstützen die erfolgreiche Durchführung. Protokollierte ¬Beispielabläufe von Problemlösungssitzungen zeigen Ihnen, wie die einzelnen Methoden greifen, wie Lösungsideen entstehen.

Trainer erfahren darüber hinaus, wie sie ein Seminar zur Einführung in die Kreativitätstechniken planen können. Den Abschluss bilden einige entspannungs- und kreativitätsfördernde Gruppenübungen.

Otto Georg Wack, Studium in Köln, Hamburg, Bochum und Wuppertal: Erziehungswissenschaften, Psychologie und für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen mit dem Schwerpunktfächern Englisch und Sport. Nach Abschluss seines Studiums als Diplom-Pädagoge arbeitete er an verschiedenen Schulen, an der Universität Wuppertal und an der Volkshochschule Gummersbach. Seit 1980 war Otto Georg Wack Referatsleiter für Didaktik, Methodik und Beratung in der Abteilung Weiterbildung des Landesinstituts für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen in Soest. Seine beruflichen Schwerpunkte waren Methodik der Weiterbildung, Weiterbildungsberatung, Supervision in der Weiterbildung, Gesundheitsbildung und kreatives Schreiben. Seit Ende 2003 ist Otto Georg Wack im Ruhestand.

Hildegard Grothoff, Lehrerin, Erwachsenenbildnerin, Lerntherapeutin, Lehrerin – dies sind die Stufen ihres beruflichen Werdegangs. Geboren in Gelsenkirchen, studierte sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster die Fächer Geschichte und Sozialwissenschaften; das Referendariat absolvierte sie in Recklinghausen. Im Anschluss daran folgten Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung, anlässlich derer Hildegard Grothoff auf Kollegen traf, die ebenfalls Interesse hatten an der Erarbeitung neuer, innovativer Lösungen. Es folgten zehn Jahre mit regelmäßigen, produktiven und spannenden Treffen, deren Ergebnis die Erstausgabe von »Kreativ sein kann jeder« im Jahre 1993 war. Die 1990er-Jahre waren
eine Zeit der Veränderungen: Nach einer Fortbildung in integrativer Lerntherapie war Hildegard Grothoff zehn Jahre tätig als selbstständige Lerntherapeutin – eine Zeit, die geprägt war von intensiven Begegnungen mit Kindern, die sich durch besondere Individualität, Einzigartigkeit und Besonderheit auszeichneten. Heute lebt Hildegard Grothoff in Unna, wo sie als Lehrerin an einer Gesamtschule mit reformpädagogischem
Ansatz arbeitet.

Georg Dietrich, Theologe (ev.) und Diplompädagoge der Fachrichtung Erwachsenenbildung. Studium in Hamburg, Kiel und Marburg; anschließend tätig als hauptamtlicher pädagogischer Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt kulturelle Bildung zunächst an einer Heimvolkshochschule, dann in einem freien Bildungswerk. Eine Schwerpunktverlagerung auf Kulturmanagement brachte die anschließende Tätigkeit in einem soziokulturellen Zentrum, wo Georg Dietrich neben der Programmentwicklung auch Führungserfahrung in der Institutsleitung sammeln konnte. Seit 1994 ist Dietrich als freier Trainer, Coach und Berater selbstständig und arbeitet in unterschiedlichen Projekten der Organisations- und Personalentwicklung, wobei ein starker
Schwerpunkt im Bereich von Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU) liegt. Thematisch stehen Aspekte von Führungsqualität und Kommunikationsmanagement im Vordergrund, wobei sich berufsbegleitende Fortbildungen zum Systemischen Organisationsberater und zum Dialog-Facilitator als nützlich erwiesen.

Blick ins Buch

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Bewertungen

Um Bewertungen abzugeben loggen Sie sich bitte ein.