Sportinformatik XII

Hrsg. D. Link, A. Hermann, M. Lamen & V. Senner

Sportinformatik XII

12. Symposium der dvs-Sektion "Sportinformatik und Sporttechnologie" vom 5.-7. September 2018 in Garching. Abstracts. (dvs Band 274)

ISBN

978-3-88020-668-7

Buchreihe:

Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft

Band:

274

Format:

DIN A5

Auflage:

1.

Publikationsjahr:

2018

Seitenzahl:

120

15,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel verfügbar

  • 17443

Wissenswertes

»Sportinformatik und Sporttechnologie – gemeinsam in die Zukunft« – unter diesem Titel stand das 12. Symposium der Sektion Sportinformatik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), das vom 5. bis 7. September 2018 in der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität München abgehalten wurde. Der interdisziplinäre Kongress wurde gemeinsam von dem Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik von Prof. Dr. Martin Lames sowie der Professur für Sportgeräte und Materialien von Prof. Dr. Veit Senner organisiert.
Innovationen aus der Technologie und der Informatik haben den Leistungs- und Breitensport verändert. Mithilfe von GPS-Sensoren oder Kameras können Sportspiele wie Fußball und Handball analysiert werden. Die Leistungen von einzelnen Profisportler/innen können so im Detail dargestellt und dann verbessert werden. Auch im Bereich des Freizeitsports geben die Daten Hinweise auf Fehler in Bewegungsabläufen oder auf zu hohe Belastungen des Körpers. Dieser Band enthält die Kurzfassungen der drei Hauptreferate und der 48 wissenschaftlichen Beiträge, in denen zahlreiche neue Erkenntnisse zur Sportinformatik und Sporttechnologie präsentiert werden.

Herausgeber
PD Dr. Daniel Link arbeitet am Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Technischen Universität München. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Erfassung und Analyse von Wettkampfdaten – insbesondere zeitkontinuierlicher Positionsdaten in den Sportspielen. Er ist Sprecher der dvs Sektion Sportinformatik und Sporttechnologie.
Aljoscha Hermann arbeitet an der Professur für Sportgeräte und -materialien an der Technischen Universität München. Schwerpunkt seiner Forschung ist die Untersuchung von Knie - verletzungsmechanismen im alpinen Skisport, sowie die Entwicklung von Messtechnik zur Erfassung biomechanischer und physiologischer Parameter.
Prof. Dr. Martin Lames ist Inhaber des Lehrstuhls für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Technischen Universität München und amtierender Präsident der International Association on Computer Science in Sport (IACSS). Seine Schwerpunkte liegen in den Themenfeldern Trainingswissenschaft, Sportinformatik und Sportspiele.
Prof. Dr. Veit Senner ist Professor für Sportgeräte und -materialien an der Technischen Universität München. Im Schwerpunkt erforscht er die Interaktion zwischen Mensch, Sportgerät und Umwelt unter verschiedenen Aspekten wie z. B. Biomechanik, Nutzerergonomie und Sicherheit. Er ist Vorsitzender des Arbeitskreises Schneesport an Hochschulen.

Bewertungen

Um Bewertungen abzugeben loggen Sie sich bitte ein.