betreuen, fördern, fordern. Band 2: Training und Spiel

Hans-Friedrich Voigt &Gernot Jendrusch

betreuen, fördern, fordern. Band 2: Training und Spiel

Band 2: Training und Spiel (SuS Band 162)

ISBN

978-3-88020-594-9

Buchreihe:

Sportwissenschaft und Sportpraxis

Band:

162

Format:

DIN A5

Auflage:

1.

Publikationsjahr:

2013

Seitenzahl:

200

22,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel verfügbar

  • 16111

Wissenswertes

Auch Band 2 »betreuen, fördern, fordern – Training und Spiel« folgt dem Konzept einer Triade aus personenorientierter Betreuung, einer den individuellen Fähigkeiten/Ressourcen angepassten Förderung und anforderungsorientierter sportspezifischer Inhaltsauswahl. Als Leitfaden dient dabei nicht ein durchstrukturierter Weg vom Einsteigervolleyball hin zum Spitzensport sondern ein Baukasten, der wichtige Probleme der alltäglichen Trainingsarbeit aufgreift und mit Lösungsvorschlägen versieht. Alle Bausteine sind unabhängig vom Einstiegsalter und Leistungsniveau »geprüft«. Aber sie sind nicht zum Kopieren da. Sie haben sich in der Konstellation von beteiligten Lehrern/Trainern mit ihren Philosophien, der Interpretation des Spiels und den aufbereiteten Ressourcen von Spielern unterschiedlichen Alters und Niveaus als tragfähig und sehr erfolgreich erwiesen. Oder im Sinne des Falsifikationstheorems (Karl Popper) einen sehr hohen Bewährungsgrad erreicht. Somit gilt auch für Training und Spiel: »panta rhei«. Deshalb können Wahrheiten/Stärken des Trainings und Spiels von heute die Fehler/Schwächen im Training und Spiel von morgen sein. Alle hier ausgebreiteten Überlegungen und Empfehlungen (Bausteine) sind damit zugleich Ergebnis eines vorangegangenen Erfahrungsaufbaus und Ausblick auf einen möglichen Erziehungs- und Trainingsprozess mit dem Ziel der Optimierung der individuellen Ressourcen (für den Volleyballsport).
Hier erhalten Sie alle Informationen zum Band 1 »betreuen, fördern, fordern - Das Konzept« (SuS Band 158).

Dr. Hans-Friedrich Voigt (Jahrgang 1944) arbeitete bis 2010 an der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum im Lehr- und Forschungsbereich Sportarten und Bewegungsfelder. Seit 1989 International Instructor (Halle und Beach) der FIVB; Trainer der Olympiasieger und Weltmeister im Beach-Volleyball Julius Brink und Jonas Reckermann sowie Trainer und wissenschaftlicher Berater zahlreicher National- und Vereinsmannschaften im Hallen- und Beach-Volleyball.
Dr. Gernot Jendrusch (Jahrgang 1959) ist Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sportmedizin und Sporternährung der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Wissenschaftlicher Betreuer zahlreicher Nationalteams im Bereich »Sehleistung und Wahrnehmung im Sport«. Dozent an der Trainerakademie des DOSB, beim Verband Deutscher Tennislehrer (VDT) sowie weiterer Fachverbände.

Bewertungen

Um Bewertungen abzugeben loggen Sie sich bitte ein.