PRimus – Psychosoziale Ressourcen im Kinder- und Jugendsport

Ralf Sygusch & Christian Herrmann

PRimus – Psychosoziale Ressourcen im Kinder- und Jugendsport

Evaluation der Programmdurchführung und Programmwirksamkeit (SuS Band 164)

ISBN

978-3-88020-599-4

Buchreihe:

Sportwissenschaft und Sportpraxis

Band:

164

Format:

DIN A5

Auflage:

1.

Publikationsjahr:

2013

Seitenzahl:

212

22,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel verfügbar

  • 16113

Wissenswertes

Kinder- und Jugendsport werden Sozialisations-, Erziehungs- oder Bildungspotenziale zugeschrieben, die neben motorischen Kompetenzen auch psychosoziale Ressourcen umfassen, z. B. ein stabiles Selbstkonzept, sozialer Rückhalt oder soziale Kompetenzen. Mit dem Förderkonzept »Psychosoziale Ressourcen im Sport« liegt ein Ansatz vor, mit dem die Entwicklung dieser Ressourcen auch formellen Bildungsprozessen zugänglich gemacht werden soll. Die Auswahl von Ressourcen sowie die Begründung von Kernzielen und Methoden orientieren sich dabei unmittelbar an Trainings- und Wettkampfalltag sowie an konkreten Anforderungen in Sportarten.
Im Rahmen der vorliegenden PRimus-Studie wurde dieses Konzept in den Sportarten Handball und Gerätturnen über sieben Monate in den Trainingsalltag von 29 Trainingsgruppen (Alter: 12-16 Jahre) implementiert einer Evaluation der Programmdurchführung und der Programmwirksamkeit unterzogen.
Die Befunde der Evaluation der Programmdurchführung zeigen, dass das Förderkonzept im Trainings- und Wettkampfalltag des Kinder- und Jugendsports in weiten Teilen umsetzbar ist. Die Befunde der Evaluation der Programmwirksamkeit zeigen einerseits, dass durch die Intervention ressourcenstärkende Prozesse angeregt werden; dagegen konnte ein eindeutiger Nachweis der Wirksamkeit der Maßnahmen nicht identifiziert werden.

Prof. Dr. Ralf Sygusch leitet seit 2011 den Arbeitsbereich »Bildung im Sport« am Institut für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Schwerpunkte liegen in der empirisch ausgerichteten Sportpädagogik. Zentrale Themen sind »Psychosoziale Ressourcen« und »Gesundheit« in den Handlungsfeldern Schulsport sowie Kinder- und Jugendsport.
Dr. Christian Herrmann ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität Basel. Er promovierte als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bayreuth, Mainz und Jena mit dem Thema »Interventionsstudie PRimus – Förderung psychosozialer Ressourcen im Jugendsport«. Dabei beschäftigte er sich mit der Implementierung des pädagogisch-psychologischen Konzepts im Vereinssport und dessen systematischen Evaluation.

Blick ins Buch

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Bewertungen

Um Bewertungen abzugeben loggen Sie sich bitte ein.